logo_hundeschule_bild
logo-schrift-hundeschule logo-schrift-thierolf

 

Der Überbegriff Servicehunde bzw. Assistenzhunde steht in der Hundeschule Thierolf für Therapiebegleit-, Behindertenbegleit- MS-Begleit- PTBS- Begleit- und Diabetiker- sowie Epilepsiewarn-Hunde.

Nach dem internen Qualitätsstandard „Fit for dog assistance by Thierolf“ wurden in den vergangenen Jahren schon sehr viele Teams in der Hundeschule ausgebildet.

Wir bitten alle Interessenten sich mit uns direkt in Verbindung zu setzen. Das erste Gespräch dient immer dazu eine detaillierte Beratung durchzuführen. Wir können Ihnen versichern, dass wir ganz besonders in der Ausbildung für Hunde in der Hilfe für bedürftige Menschen mit Herz dabei sind. Es ist uns ein besonderes Anliegen gerade hier zu helfen.

Hinweis zur DAT-Ausbildung:

Hunde im professionellen Einsatz in sozialen Einrichtungen, Schulen, Therapiepraxen etc.:

Ausbildung von DAT-Teams (dog assisted therapie). Hier werden Teams ausgebildet, die ihre Hunde professionell einsetzen möchten. Ergotherapeuten, Sozialpädagogen, Heilpädagogen, Heilerziehungspfleger, Lehrer……..etc. bekommen nach eingehendem Vorbereitungstraining und Feststellung der Eignung der Hunde in drei DAT-Stufen vermittelt, wie Sie ihre Hunde einsetzen können und auf was sie im Einsatz achten müssen. In zwei Wesenstests und einem Team-Test können die Teams dann ihre Qualifikation nachweisen. Interesse? Dann melden Sie sich bei uns unter 06163/3960 oder 0171/6529294. Eine kleine Übersicht zur Ausbildung erhalten Sie auf der Seite DAT-Ausbildung
 

Ausbildung zum Behindertenbegleithund mit Familienintegration

Flash und Timo

timo1

Der Großpudel-Rüde wurde für Timo von 2009 bis 2011 zum Behindertenbegleithund ausgebildet. Die Ausbildung ist genau auf Timos Bedürfnisse und die Anforderungen der Familie fixiert worden. Ein tolles Projekt mit einem sehr positiven Abschluss.

Bisher wurden viele Assistenzhunde erfolgreich in der Hundeschule Thierolf ausgebildet. Neben dem oben gezeigten Beispiel waren dies:

- Therapie- und Pädagogische Begleithunde, die gemeinsam mit den Fachkräften in DAT-Schulungen ausgebildet wurden
- Therapiebegleithunde, die über das interne familienintegrierte Konzept mit den Familien erfolgreich eingesetzt werden konnten
- Behindertenbegleithunde für Menschen im Rollstuhl
- Epilepsiewarnhunde
- Diabetikerwarnhunde
- MS-Begleithunde
- PTBS-Begleithunde

Traumatisierte Menschen sind täglich in einer Welt gefangen, die von Panikattacken und ständige Erinnerungen an das erlebte geprägt ist. Ihr Vorstellungsvermögen in den verschiedensten täglichen Situationen ist häufig sehr belastend und lässt die Menschen in ein tiefes Loch fallen. Ein Hund mit einer speziellen Ausbildung, angepasst an die persönlichen Bedürfnisse dieser Menschen, kann Hilfe bringen, wie das derzeit aktuelle Projekt “Charly” in der Hundeschule zeigt. Ein Hund kann zu einer zusätzlichen Belastung werden, führt aber durchaus dazu, dass der Mensch sich mit den Bedürfnissen immer wieder auseinandersetzen muss. Über die enge Bindung von Hund und Mensch entwickelt sich so, unter fachlicher Anleitung von Werner Thierolf, ein Team wo man sich gegenseitig hervorragend ergänzen kann. Hunde mit ihrem feinsinnigen Gespür erkennen frühzeitig Veränderungen im Menschen und können, bei guter Ausbildung, betroffene Personen aus diesem Teufelskreis holen. Wie es in Menschen mit Posttraumatischen Belastungsstörungen aussieht übersteigt das Vorstellungsvermögen eines gesunden Menschen. Die Ausbildung eines PTBS-Assistenzhundes erfordert ein feinfühliges, kompetentes Vorgehen. Die Hundeschule Thierolf steht zu Beginn einer solchen Ausbildung zunächst beratend zu Seite und kann auf Wunsch diese sehr anspruchsvolle Ausbildung begleiten. Haben Sie Fragen dazu? Bitte melden Sie sich unter 06163/3960 oder 0171/6529294